Backen – eine Symbiose mit Rueckenwind: Zucchini-Mandel Kuchen (Low Carb)

Zur Abwechslung versuche ich mich nach der recht üppigen, aber leckeren Cappuccino-Torte von Montag gestern mit einem Low-Carb Zucchini-Mandel Kuchen.

Du brauchst:

  • 4 Eier
  • 3 EL Flüssigsüßstoff*
  • 1/2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 TL Eiweißpulver
  • 1 Prise Zimtpulver
  • 300 gr Zucchini
  • 200 gr Mandeln
Zucchini Mandel Kuchen1

ingredients

Eier, Weinstein-Backpulver, Flüssigsüßstoff (*Ich bin megaskeptisch, denn für gewöhnlich halte ich viel Abstand vor solchen chemischen Dingen, aber es sollte ein Geschenk sein und da orientiere ich mich am Adressaten. Für mich selbst würde ich z.B. Rohrohrzucker nehmen oder es mal mit Agaven- oder Ahornsirup probieren), Eiweißpulver (Ich nehme diesmal Nuss-Nougat von NaturalPower, das finde ich geschmacklich passend; sonst Vanille oder ähnliches), Zimtpulver vermengen.

Dann die geraspelten Zucchini und geriebenen Mandeln (Ich nehme die von Verival und reibe sie mir frisch) dazugeben, unterheben und schon geht es ab in einer Kuchenform ins Rohr.

45 min bei 180 Grad Umluft

und ich muss sagen: Für Extrem Low-Carb war es eigentlich geschmacklich ganz nett 😉

Abends hatte ich dann zu einem schönen Stück Fleisch nach meinem Intervalltraining eine Riesenmenge Kartoffelpüree. I’m lovin it

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s